wir auf Facebook


Wir wachsen und wachsen und begrüßen alle neuen Vereine, die sich uns angeschlossen haben // 05.10.2020


Aktuelle Covid-19 News unter: https://corona.rlp.de/de/themen/hygienekonzepte/


Covid 19 News

Weitere Lockerungen im Kontaktsport schon jetzt

Mit den neuen Anpassungen der Corona-Bekämpfungsverordnung werden das gemeinsame sportliche Training und der Wettkampf in festen Kleingruppen von insgesamt bis zu 30 Personen ab Mittwoch dieser Woche ermöglicht. So hat es der Ministerrat beschlossen.


unsere News


Die neue Rangliste ist online / Stand 19. Januar 2020


Neues aus der MTG Deutschland Zentrale:
Wie versprochen kommt heute die Fortsetzung meines persönlichen Statements und auf die Antwort der Fragen:

Warum IFMA – IFMA - International Federation of Muaythai Associations?
Warum MTBD – MTBD Muay Thai Bund Deutschland e.V.

Die IFMA, IFMA - International Federation of Muaythai Associations, ist der Weltverband von über 130 Mitgliedsländern.
Jedes Land hat maximal eine Ländervertretung.
Für Deutschland ist diese offiziell der MTBD, MTBD Muay Thai Bund Deutschland e.V.
Seit Beginn der 80 er Jahre nahm das Interesse für das Muaythai in Deutschland ständig zu.
Der Muaythai Bund Deutschland war von Beginn an federführend in der Verbreitung dieser thailändischen Kampfsportart und Selbstverteidigung. Heute hat sich das derart entwickelt dass das IFMA MuayThai zu der olympischen Familie gehört und an den World Games, Tafisa Games, Arafura Games, SportAccord (GAISF) Combat Games und den FISU Worldchampionships teilnimmt. Dies alles unter der Schirmherrschaft des Internationalen Olympischen Komitees.
Die IFMA hat in den letzten Jahren hart für die olympische Anerkennung gekämpft und sich vorbildlich Stück für Stück diese erarbeitet und verdient erworben.
Nun liegt es daran, dass der MTBD sich mit entwickelt um alle vorgeschriebenen Maßnahmen, welche von der IFMA auferlegt wurden, zu erfüllen.
Als erstes müssen in Deutschland die nötigen Strukturen geschaffen werden, welche den Sportlern die Aufnahme in die Landessportbünde und den Deutsch Olympischen Sportbund, DOSB, ermöglichen.
Diesbezüglich wurden bereits Aufnahmeanträge der Landesverbände an verschiedene Landessportbünde und den DOSB gestellt und somit wird auch gewährleistet, dass der MTBD alles versucht, um den Auflagen der IFMA gerecht zu werden.
Auch versucht der MTBD das MuayThai in Deutschland zu vereinen um, wie es in vielen anderen Ländern schon praktiziert wird, jedem MuayThai Verein in Deutschland den Weg zur IFMA zu ebnen wie z.B.
Teilnahme an nationalen Meisterschaften zur Qualifikation der deutschen Meisterschaft.
Teilnahme an der deutschen Meisterschaft zur Qualifikation für das deutsche National-Team.
Daraus folgen Teilnahmen an Europa – und Weltmeisterschaften.
Teilnahme an der Weltmeisterschaft speziell für Junioren
Teilnahme an den World Games
Organisierte Dopigkontrollen
Einheitliches Regelwerk, denn nur wo MuayThai draufsteht ist auch MuayThai drin
Mitwirken an vielen sozialen Projekten.
Der MTBD betreibt seit Jahren bundesweite Sozialarbeit: MAD MuayThai against Drugs.
Trainer des MTBD stellen sich in Schulen und Jugendeinrichtungen kostenlos zur Verfügung und geben Auskunft warum Sport und Drogen nicht zueinander passen.
Großes Engagement für Kinder und Jugendliche, welche ein Recht auf die Ausübung ihrer sportlichen Belange haben und ihnen die Mittel fehlen, egal welcher Herkunft, arm oder reich.
Kinder und Jugendliche von der Strasse holen um ihnen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu geben.
Die Kinder sind unsere Zukunft und sie haben ein Recht darauf Sport zu betreiben.
Partnerorganisationen wie:
Sport is your Gang, Peace and Sport, Right to Play und United Through Sports unterstützen diese Kampagnen.
Es gibt viele Gründe Mitglied beim MTBD zu werden, diese sind nur einige.
Als offizieller Vertreter der IFMA ist der Muaythai Bund Deutschland e.V. jederzeit bereit, Clubs und Sportlern, welche sich dem Muaythai verschrieben haben, die Türen zum offiziell anerkannten Muaythai zu öffnen. Dies geht natürlich nur dann, wenn man auch die Vorgaben und Regeln der Landessportbünde, des Deutsch Olympischen Sportbundes und die des Muaythai Weltverbandes der IFMA einhält.
Organisierter und anerkannter Sport läuft eben nach Regeln, welche eingehalten werden müssen. Dies dient auch dem Schutz der Sportler, gerade im Juniorenbereich, als auch der Mitglieder des MTBD.

So schauen wir positiv in die Zukunft und hoffen dass das organisierte MuayThai zu dem wird für das es bestimmt ist.
Ein einheitlicher Kampfsport in einem sehr starken Weltverband.

Anbei die Erläuterungen der einzelnenOrganisationen und Fachverbände, welchen die IFMA angehört.

IFMA - IFMA - International Federation of Muaythai Associations
EMF - EMF - European Muaythai Federation
MTBD - MTBD Muay Thai Bund Deutschland e.V.
Mtbd Bremen Muay Thai Landesverband e.V
Muaythai Bund Bayern
MVRP e.V.
Muaythai Bund NRW NRW
Muay Thai Landesverband Saarland
MuayThai Landesverband Hessen
MuayThai Landesverband Schleswig Holstein
MuayThai Landesverband Thüringen
MuayThai Landesverband Sachsen
MuayThai Landesverband Baden Württemberg

GAISF:
Die Global Association of International Sports Federations (GAISF) ist die zentrale Dachorganisation der Sportverbände weltweit. Insgesamt gehören ihr 109 Organisationen an (Stand Oktober 2017),darunter Sportfachverbände wie die
FIFA Federation Internationale de Football Association
FIBA FederationInternationale de Basketball
IHF International Handball Federation
WAKO World Association of Kickboxing Organizations
IFMA International Federation of Muaythai Association
um nur mal einige zu nennen.
Aber auch Sportorganisationen mit speziellen Aufgabenbereichen wie der Weltverband der Sportmedizin.
Der Verband ist auch bekannt unter dem alten Namen SportAccord.
https://gaisf.sport/
_______________________________________

World Games
Die World Games sind ein internationaler Wettkampf in Sportarten, die nicht zum Wettkampf-Programm der Olympischen Spiele gehören, aber dennoch eine hohe weltweite Verbreitung haben.
Sie werden alle vier Jahre an wechselnden Orten ausgetragen, jeweils im Jahr nach den Olympischen Sommerspielen. Ausrichter ist der Internationale Verband für Weltspiele (IWGA) unter der Schirmherrschaft des Internationalen Olympischen Komitees.
Die IFMA ist Mitglied der International World Games Association.
https://www.theworldgames.org/

__________________________________________

ARISF
Die Association of IOC Recognised International Sports Federations (ARISF)
Übersetzt: Verband der vom IOC anerkannten Sportverbände)
gehört zur olympischen Bewegung. In ihr sind die Sportfachverbände zusammengeschlossen, die vom Internationalen Olympischen Comitee (IOC) anerkannt sind, aber derzeit nicht bei Olympischen Spielen mit einem Wettbewerb vertreten sind.
Die Anerkennung durch das IOC ist eine Voraussetzung zur Aufnahme einer Sportart in das Programm der Olympischen Spiele.
Die IFMA ist Mitglied der Association of IOC Recognised International Sports Federations.
https://www.arisf.sport/

___________________________________________

FISU
Die Fédération Internationale du Sport Universitaire (FISU) ist der internationale Hochschulsportverband und organisiert die Universiade. Amtierender Vorsitzender ist Oleg Matytsin.
1959 wurden von dem italienischen Studenten-Sportverband (CUSI) unter Vorsitz von Primo Nebiolo Spiele unter dem Namen Universiade in Turin organisiert. Die FISU und die ISU kamen überein, bei diesen Spielen teilzunehmen. An den Spielen nahmen 1400 Studenten aus 43 Ländern teil. Für das Ereignis wurde eine Flagge kreiert, welche den Buchstaben U mit Sternen im Halbkreis darstellte. Man einigte sich darauf, dass bei den Siegerehrungen keine nationalen Flaggen gezeigt werden und statt der Nationalhymnen das Studentenlied Gaudeamus igitur gespielt wird. Seitdem werden die Weltstudentenspiele von der FISU organisiert.
Die IFMA ist anerkannte Federation der FISU
https://www.fisu.net/

______________________________________________

TAFISA
Die Trim and Fitness International Sport for All Association e.V. (TAFISA) ist der Weltverband für Breitensport. Sie hat 152 Mitgliedsorganisationen in über 100 Ländern. Ziel von TAFISA ist es, mehr Menschen zum Betreiben von Breitensport zu bewegen.
Die Organisation wurde im September 1991 in Bordeaux gegründet. Sitz des Verbandes und der Geschäftsstelle ist seit 2005 Frankfurt am Main.
Die IFMA ist anerkannte Federation der TAFISA
http://www.tafisa.org/

______________________________________________

ITA
Die ITA ist eine internationale Organisation, die als gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Lausanne, Schweiz, gegründet wurde. Seine Aufgabe ist es, internationalen Verbänden, großen Veranstaltern und allen anderen Anti-Doping-Organisationen, die Unterstützung für umfassende Anti-Doping-Dienste anzubieten.
Die IFMA ist anerkannte Federation der ITA

https://ita.sport/about-the-ita/

___________________________________________

WADA
Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA, englisch World Anti-Doping Agency) ist eine internationale Nichtregierungsorganisation mit Sitz in Montreal, die weltweit Maßnahmen gegen Doping im Leistungssport organisiert.
Die WADA wurde 1999 als Ergebnis einer vom IOC initiierten Welt-Anti-Doping-Konferenz mit dem Ziel gegründet, die Anti-Doping-Programme auf internationaler und nationaler Ebene in Hinsicht auf die Entdeckung, Abschreckung und Verhinderung von Doping zu harmonisieren und koordinieren.

Die IFMA ist anerkannte Federation der WADA
https://www.wada-ama.org/

_______________________________________________

IOC
International Olympic Committee
IFMA ist anerkannte Federation des IOC
https://www.olympic.org/the-ioc

_______________________________________________

ONE WORLD - ONE MUAYTHAI


Neues aus der MTG Deutschland Zentrale:

Zur Zeit häufen sich die Ereignisse und dies ist für uns Grund genug, darüber zu berichten.

Gestern wurde ein weiterer Meilenstein für das organisierte IFMA - International Federation of Muaythai Associations in Deutschland für den MTBD Muay Thai Bund Deutschland e.V. gelegt.

Die Ankündigung bereits war schon so spannend dass manche es erst gar nicht erwarten konnten.

4 Vereine des MTBD Muay Thai Bund Deutschland e.V. aus Rheinland Pfalz und Hessen waren gestern Gäste bei der Live Sendung des ZDF-Fernsehgarten.

Das Thema war Asien und was passt da besser dazu als MuayThai.

Nak Muay Gym Wiesbaden mit Juri Anoschin,

VIKINGS MUAY THAI e.V.mit Marc Wagner,

Frankers-Fight-Team mit Frank Schneider

Fight-Team Oppenheim mit Alexander Dibaba

Angereist waren sie mit erfolgreichen Fightern, welche mit nationalen und internationalen Erfahrungen ihre Professionalität präsentierten.

Alessia , Wai Khru Fight-Team Oppenheim

Lucille, Wai Khru Fight-Team Oppenheim

David Tierbach, Pratzen Frankers-Fight-Team

Thore Wagner, Pratzen VIKINGS MUAY THAI e.V.

Zoe Dibaba, Pratzen, Fight-Team Oppenheim

Arthur Lier Pratzen, Frankers-Fight-Team

Abdullah EL Sparring, Nak Muay Gym Wiesbaden

und Bruder Omar Sparring, Nak Muay Gym Wiesbaden

 

Unser frisch gekürter International Judge/Reefree der IFMA - International Federation of Muaythai Associations Marcello Lombardi vom Pro Fighting Lampertheim e.V. begleitete diese Vorführung mit seiner allseits bekannten charmanten und professionellen Art.

 

Der Landespräsident des MVRP e.V. und Team Manager der deutschen Nationalmannschaft des MTBD Muay Thai Bund Deutschland e.V. Alexander Dibaba gab ein professionelles und informatives Unterhaltungsgespräch mit der bezaubernden Andrea "Kiwi" Kiewel ab und präsentierte das olympisch anerkannte IFMA - International Federation of Muaythai Associations mit seiner persönlichen Note.

 

Eine tolle Präsentation für das organisierte IFMA - International Federation of Muaythai Associations und dem MTBD Muay Thai Bund Deutschland e.V.

Dieses wurde sogar unmittelbar nach der Live Sendung deutlich, denn die ersten Gratulationen seitens der IFMA - International Federation of Muaythai Associations aus Thailand ließen nicht lange auf sich warten.

Vertreter der IFMA - International Federation of Muaythai Associations sendeten Alexander Dibaba die persönlichsten Danksagungen und Gratulationen für diesen großartigen Erfolg für Deutschland.

Auch Präsident Detlef Türnau schloss sich diesen Wünschen an. Leider konnte er nicht persönlich präsent sein, denn er war am Wochenende einer Einladung des Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gefolgt und war Gast beim Bürgerfest auf Schloss Bellevue in Berlin rund um das Thema Sport und Integration. Dort wurden weitere Wege geebnet was die Zukunft der olympischen Anerkennung in Verbindung mit dem Deutschen Olympischen Sportbund betrifft.

 

Ein sagenhaftes Wochenende mit viel Bewegung für das organisierte IFMA MuayThai.

Das Ziel Olympia 2024 ist zum Greifen nah und der MTBD Muay Thai Bund Deutschland e.V. mit seinen Mitgliedsverbänden lässt nichts unversucht und erledigt die dafür vorgesehenen Hausaufgaben mit enormer Zielstrebigkeit und vollem Einsatz.

 

In der Bildergalerie könnt ihr nochmal miterleben wie sehr unser Team dies genossen hat.

 

Sollte jemand Interesse haben sich die ganze Veranstaltung anzusehen, war sehr interessant, dann habt ihr hier die Möglichkeit. Nehmt euch Zeit und genießt.

 

Ansonsten ganz einfach vorspulen auf 1:05:30 da wird noch einmal der originale Name von Bangkok unter die Lupe genommen und 2 Minuten später geht's dann los.

https://www.zdf.de/…/zdf-fernse…/190901-sendung-fsg-102.html

 

CHOK DEE

 

ONE WORLD - ONE MUAYTHAI

 


Neues aus der MTG Deutschland Zentrale:

Viele haben es belächelt, keiner daran geglaubt, doch Marc Wagner Trainer und Inhaber der VIKINGS MUAY THAI e.V. machte es wahr und wollte es wissen.

Gestern veranstaltete er den Vikings Adolescentia Cup 1.0.

Adolescentia ist der lateinische Name für Jugend und so sollte dieses Event auch aufgestellt sein.

Ein Veranstaltung der IFMA - International Federation of Muaythai Associations unter der Führung des MTBD Muay Thai Bund Deutschland e.V. mit Präsident Detlef Türnau im Landesverband MVRP e.V. unter Vorsitz von Alex Di an der Kämperinnen und Kämpfer U18, sprich Kinder und Jugendliche gegeneinander antraten.

Offiziell nach dem Reglement der IFMA - International Federation of Muaythai Associations

Gemeldet waren sagenhafte 37 Kämpfe, sprich 74 Kämpferinnen und Kämpfer aus 15 Gyms.

Fight-Team Oppenheim Rheinland Pfalz mit Alexander Dibaba

Yung Gym e.V., Saarland mit Dirk Maringer

Kampfsportcenter Grevenbroich e.V. Boxen, Nordrhein-Westfalen mit Ken Specht

Bonellis MuayThai Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen mit Francesco Bonelli

Muang Gularb Gym e.V. Rheinland Pfalz mit Alexander Reiter

Pro Fighting Lampertheim e.V. Hessen, mit Marcello Lombardi

Frankers-Fight-Team Rheinland Pfalz mit Frank Schneider

Treverer Fighters von Klimscha Fitness & Boxen, Rheinland Pfalz mit Markus Klimscha

Muay Thai Duisburg Nordrhein-Westfalen mit Kerstin Guckes

Nak Muay Gym Wiesbaden Hessen, mit Juri Anoschin

Team Werwolf Speyer Rheinland Pfalz, mit Oleg Rotter

Thai-Bombs Mannheim e.V. Baden Württemberg, mit Santino Friedrich

Thaiboxen Strausberg Brandenburg, mit Rene Büttner

Fight Club Homburg Saarland, mit Stefan Kaufmann

und natürlich

VIKINGS MUAY THAI e.V. Veranstalter, Rheinland Pfalz, mit Marc Wagner

Auch da zeigt sich, dass die Jugendarbeit im Vordergrund steht und auch in diesem Bereich die berechtigte olympischen Anerkennung zu sehen ist.

Christina Hoßfeld, Stefan Kaufmann, Marcello Lombardi, Oleg Rotter, Muang Gularb Gym e.V. Alex Reiter, Michael Klaus, Jido Shoemaker, Arthur Lier, Marc Wagner, Alexander Dibaba nur um mal einige zu nennen.

Auch für die jungen Refrees war dieses Event was besonderes. Denn fachmännische Unterstützung erhielten sie von dem erst kürzlich auf der WM in Bangkok lizensiertem Judge/Refree der IFMA - International Federation of Muaythai Associations, Marcello Lombardi, welcher seine erste internationale Erfahrung demonstrieren konnte.

Auch für die jungen Kämpferinnen und Kämpfer war dieser Tag ein wichtiger Tag, denn so konnten Ringerfahrungen gesammelt, neue Freundschaften geknüpft und Wege geebnet werden um auch an weiteren nationalen und internationalen Events teilzunehmen.

Auch die Schlagwörter der IFMA - International Federation of Muaythai Associations

Respect, Honour, Tradition, Fair Play, Excellence sind wichtige Instrumente eines jeden einzelnen. Diese Werte waren auch in diesem Jahr sinnbildlich mit den 5 Mongkons auf dem Trikot der Weltmeisterschaft 2019 in Bangkok hinterlegt.

Stück für Stück fügt sich zusammen was zusammen gehört.

So lasst uns gespannt sein was die weitere Zukunft uns im Sinne des organisierten MuayThai noch bringt.

Heute war noch ein großer Tag im ZDF-Fernsehgarten, darüber berichten wir noch gesondert.

Und dann ganz wichtig: Heute Abend NDR schauen. Um 23:40 erolgt der Bericht des NDR, welcher unser Nationalteam an der diesjährigen WM in Bangkok begleitete.

https://www.ndr.de/…/Eine-Sportart-kommt-nach-Hause,sendung…

 

CHOK DEE

 

ONE WORLD - ONE MUAYTHAI


Deutsche Meisterschaft 9. März 2019

Das schreibt unser Dachverband als Feedback. 

Deutsche Muaythai Meisterschaft 2019 - Rockenhausen. An dieser Stelle mal ein ganz großes Lob an Mark Wagner und sein Vikings Team. Vorbildliche Organisation der Deutschen Meisterschaft, welche keine Wünsche mehr offen lies. Angefangen über die Registrierung der teilnehmenden Kämpfer und Kämpferinnen, bis zur Verpflegung aller Beteiligten, vernünftige Ablaufpläne, Einbeziehung von Politiker, Live Auftritt der Band mit ihrem tollen Muaythai Song „Have a go“ , Dopingtests und Bereitstellung einer tollen Eventlocation. Alles klappte wie am Schnürchen. Ein großes Dankeschön vom MTBD an das Team, wie auch an die Referees und die teilnehmenden Clubs und Kämpfer-innen. Einfach nur geil!


Am Samstag den 19. Januar 2019

fanden erstmalig in Kichheimbolanden die Westdeutschen Meisterschaften im Amateur MuayThai satt. 153 Kämpferinnen und Kämpfer, im Alter von 8 bis 40, aus Nordrhein -Westfalen, dem Saarland, Hessen und Rheinland Pfalz traten in hoch spannenden Begegnungen gegeneinander an um sich die begehrten Plätze für die Deutsche Meisterschaft im März 2019 in Marnheim zu sichern. 
Es ergaben sich 86 Kampfpaarungen über insgesamt 15 Stunden Kampfzeit, so die Kampfrichter

Riesen Dankeschön an Vikings Muay Thai e.V. für die Ausrichtung dieser wirklich tollen Veranstaltung. 🙏🏽🙏🏽🙏🏽An des Kampfrichter Team und alle angereisten Gäste, Kämpfer/innen, Sponsoren und Offiziellen.

 


13. Januar 2018

Sparringstreffen Nr 1 2019 in Germersheim

Zur Vorbereitung auf die Westmeisterschaft trafen sich einige RLP Kämpferinnen und Kämpfer aller Altersklassen im Gym vom Frankers Fight Team. Die verschieden Trainingsblöcke aus Techniktraining und Sparring wurden geleiten vom Landestrainer Frank Schneider.

 


28. Dezember 20118

Kaum im Amt und schon aktiv.

Zwischen den Jahren schnappte sich unsere neue Landestrainerin Ihre Damen und los ging es.

Laufeinheit und Muay Thai Training standen auf der Tagesordnung.

Leider konnten auf Grund der doch recht spontanen Planung nicht alle Damen des Landesverbandes teilnehmen. Aber so wie wir Isabella kennen, wird es sehr bald weitere Gelegenheiten geben. Wir danken für den Einsatz.


13-14 Oktober 2018 XXL KIDS THAIBOXCAMP 2.0

 

Das XXL KIDS THAIBOXCAMP 2.0 war ein voller Erfolg👏. 

139 KIDS meldeten sich aus 5 Bundesländern an und trainierten unter der Seminarleitung Frank Schneider (Landestrainer MVRPe.V.) fleißig miteinander. 

Vielen Dank an alle Sponsoren, die uns dabei finanziell unterstützt haben.

Riesen Dankeschön an den Vikings Muay Thai e. V. für die Organisation und liebevolle Bewirtung.

Auf das nächste THAIBOXCAMP 3.0


18. August 2018 Sparringstreffen Nr 2 des Verbandes erfolgreich beendet.

 

54 Sportlerinnen und Sportler und deren Trainer fanden zum Zweiten Mal den Weg nach Oppenheim. Es wurde sich ausgetauscht, neu Freundschaften geknüpft  und gemeinsam trainiert. Gerade für unsere jüngsten (ab 6 Jahren) war es wieder ein Erlebnis.

 

Grüße an unsere hessischen Gäste, NubiaSports und Profight Lampertheim. Danke an Marcello von Profight Team und Dirk Pfau vom Gastgeber TVO, die auf Grund der zeitgleich stattfindenden Landessitzung, die Aufsicht übernommen haben.


Einen wunderschönen Rückblick auf die u18 WM 2018 in Thailand findest Du hier:

https://www.facebook.com/ifmamuaythai/videos/489810288153482/UzpfSTE2NDMxMjg0NDQzMjoxMDE1NjY5MzE3OTkyOTQzMw/


Die Deutsche Meisterschaft im IFMA Muay Thai kommt 2019 nach Rheinland-Pfalz

Mit einem immensen Aufwand haben es die Vikinger aus der Nordpfalz geschafft, die Ausschreibung für die Deutsche Meisterschaft 2019 im IFMA Muay Thai für sich zu entscheiden. Wir gratulieren an dieser Stelle. Ein absolute Bereicherung für die Region. Mehr Infos in Kürze.


3 Deutsche Meister in Gold, 8 Vize Deutsche Meister in Silber und zwei Bronze Medaillen gehen dieses Jahr nach Rheinland Pfalz.

Am vergangen Samstag, den 22.04.2018 fanden in Bremen die Deutschen Meisterschaften im olympisch anerkannte Amateur Muay Thai statt.
Unter der Schirmherrschaft der IFMA - International Federation of Muaythai Amateur, vertreten durch den MuayThai Bund Deutschland e.V..

Aufgrund der kontinuierlichen Aufbauarbeiten im Verband und der qualifizierten Ausbildung in den angehörigen Vereinen, konnten wir dieses Jahr in vielen Gewichst- und Altersklassen vertreten sein.

Qualifiziert über die Landesmeisterschaft des Muay Thai Verbandes Rheinland Pfalz e.V., waren die RLP Clubs so stark vertreten wie selten zuvor und auch selten so erfolgreich.

3 Deutsche Meister in Gold, 8 Vize Deutsche Meister in Silber und zwei Bronze Medaillen gehen dieses Jahr nach Rheinland Pfalz.

Unsere Kämpferinnen und Kämpfer konnten sich in Ihren Klassen behaupten und tolle Erfolge mit nach Hause bringen.

Angereist nach Bremen waren die Qualifizierten der Landesentscheide aller Bundesländer und es galt sich gegen die starke Konkurrenz der anderen Landesverbände durchzusetzen.

Für die Deutschen Meister heißt nun die nächste Station, 1-7 Juli Europameisterschaft in Prag (Czech Republic).

Die Ergebnisse nach Verein:

VIKINGS Muay Thai Kirchheimbolanden:
Emily Lombard, weiblich, Erwachsen, bis 57kg, Deutsche Vizemeisterin 2018.
Tino Velten, männlich, 12 bis 13 Jahre, bis 34kg, Deutscher Vizemeister.

Chorakee-Gym Trier
Silas Dahm, Junioren 12 Jahre, -34kg, Deutscher Meister
Franziska Schommer, Junioren 15 Jahre,-51kg, Vize-Deutscher Meister
Milan Heck, Junioren 16 Jahre, -63kg,Vize-Deutscher Meisterin
Maurice Soxhlet, Senior, -63kg,3. Platz
Phil Rast, Senior -71kg,Deutscher Meister
Besart Aliu, Senior -81kg,Vize Deutscher Meister
Falk Monzel, Senior A-Pool, -81kg,Vize-Deutscher Meister
 
Muang Gularb Gym Zweibrücken
Eric Stickelmeier, Junioren 15 Jahre -63,5 kg - Deutscher Meister
Michael Stabel, Junioren 16 Jahre -81 kg Deutscher Vize-Meister
Karolis Sailidonis, Senioren -81 kg 3 Platz
Bei den Kids sogar zwei RLP Sportler gleichzeitig im Finale.

 

Trans4mers Mainz
Misha Grigrashvili Vize-Deutscher


Rheinland Pfalz -Saar Meisterschaft 2018

die am 24.02.2018 in Saarlouis stattgefunden hat.

Mehr als 80 Kämpferinnen und Kämpfer, der Landesverbände RLP und Saar gingen über die Waage um sich durch die Landesmeister für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizierenn

Ausgerichtet durch das Chorakee Team Saarlouis und angefeuert durch mehr als 300 Zuschauer, zeigen alle Kämpferinnen und Kämpfer, alles Altersklassen, eine super Leistung. Qualifiziert für die Deutsche Meisterschaft sind die ersten drei Plätze. Sollte Platz drei ausfallen, kann Platz vier nach nominiert werden.

Wir wünschen allen Athleten viel Erfolg .

 


Saison Auftakt in Oppenheim.

am 20. Januar 2018 fand in Oppenheim das erste Saison Sparringstreffen des Muay Thai Verbandes RLP und Gästen aus Hessen statt.

Angereist waren annähernd 90 Sportler und Sportlerinnen. Geleitet wurden die zwei Stunden vom Landestrainer der Männlichen Erwachsenen, Stefan Reiter. Ebenso mit wachsamem Auge auf die Damen vor Ort, unsere Landestrainerin Damen, Anke Kemmer.  Von den Kleinsten bis zur A Klasse wurde fair miteinander erlerntes ausprobiert und sich gemeinsam auf die RLP / Saar Meisterschaften vorbereitet. Wir Danken allen Trainern und Athleten die den Weg nach Rheinhessen gefunden haben. Auf ein baldiges Wiedersehen #Chok


Muay Thai Kids-Weekend mit Kindern aus ganz Deutschland. 14. und 15. Oktober 2017

Tolles Training beim Kids-Weekend organisiert und ausgerichtet durch den Vikings Muay Thai e.V.. Junioren aus mehreren Bundesländern hatten reichlich Spaß bei zwei sehr lehrreichen Trainingseinheiten. Eine tolle Sache, die unsere Kinder weiter nach vorne bringt. Freundschaften wurden geschlossen, Erfahrungen ausgetauscht und sportlich fair mit einander umgegangen. Nach einer Stärkung und einem gemeinsamen Abendessen wurde der Tag mit einem Kinoabend beendet.

 

Gehalten wurden die Einheiten vom Landestrainer Frank Schneider.

Auch eine Vertreterin des DOSB war anwesend. #Integration durch Sport #Muay Thai against Drugs

 

Wir bedankt uns bei den Vikings, allen Sponsoren,  Beteiligten, Helfer, Trainer, Gym`s, Abteilung "Integration durch Sport" vom Sportbund Pfalz/RHEINPFALZ - der Zeitung WOCHENBLATT und dem Muay Thai Bund Deutschland e.V. für ein fantastisches Wochenende im XXL  Juniors Muaythaicamp.


MVRP e.V. Sparringstreffen 3. September 2017

 

Heute trafen sich der Großteil der Rheinland Pfälzischen und Saarländischen Kämpferinnen und Kämpfer im Chorakee-Gym Saarlouis.

Unter der Leitung des Landestrainers Stefan Reiter wurde auf fairste Weise gesparrt und sich ausgetauscht. 

 

Es herrschte solch ein Andrang, dass das Sparring aus Platzmangel, in zwei Gruppen aufgeteilt werden musste.

Alle gingen sehr sportlich fair miteinander um, es war schön zu sehen wie sich A Klasse Kämpfer auch Newcomern annehmen und Tipps und Erfahrungen austauschen. Weitere Pläne für den Landesverband wurde geschmiedet und Sparrings Treffen wurden vereinbart. Nach über zwei Stunden, verabschiedete man sich dann in den wohlverdienten Sonntag. Danke an Stefan Reiter und seinem Team für die Ausrichtung.


Kontakt: 

Muay Thai Verband Rheinland Pfalz e.V.

 

Postanschrift: Weitersweiler Str. 1

Ort: D-67814 Jakobsweiler

 

Vereinsregister Nummer: VR 41682

Amtsgerichtssitz Mainz

Kontakt zu uns

wir antworten Dir gerne

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Datenschutz;

wir haben unsere Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen entsprechend der am 25. Mai 2018 in Kraft getretenen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) angepasst.

Wir versichern, dass wir sensibel und gewissenhaft mit Deinen Daten umgehen und keine Daten an Dritte weiter geben.

Die hier angfragten Daten werden nur durch den Vorstand, zur Kontaktaufnahme bezüglich Deiner Anfrage genutzt.